Gudrun Hillmann

Vita
geboren 1946 in Kassel, erhielt ihre ersten Einweisungen in die Kunst und Malerei durch ihren Vater, der Maler und Grafiker von Beruf war. Bereits in frühester Kindheit hatte sie den Wunsch, Malerin zu werden und führte stets einen Skizzenblock bei sich - was sie heute noch immer tut.
Studien, Seminare, Workshops in Malerei, Radierung, Portrait, Akt, Shodo und SUMIE = Japanische Tuschmalerei
Weiterbildung: arte fact in Bonn, Europäische Kunstakademie Trier, Europäisches Kulturzentrum Rolandseck, Alanus Hochschule für Kunst, Freie Akademie der Meister, Radierungen im Studio für Kunsterziehung der Universität Bonn
Seit 1997 jährliche Malreisen ins Elsaß
Bevorzugte Techniken: Aquarell, Acryl, Tusche, Pastell- oder Ölkreide, je nach Gefühl oder Motiv.
Gudrun Hillmann ist Initiatorin und Mitwirkende des 
Projekts „R(h)einsichten -Villa der Kunst" an der 
Remagener Rheinpromenade
Sie schreibt Lyrik und Kurzgeschichten (Lyrikveröffentlichungen in Anthologien), ist Teilnehmerin einer Literaturwerkstatt.

Zahlreiche Ausstellungen u.a.
in Kassel, Berlin, Bonn, Bad Godesberg, Wachtberg,
Remagen, Neuwied, Koblenz, Siegburg


Für Gudrun Hillmann bedeutet Malen nicht nur sinnliches Vergnügen, sondern auch Ausdruck von Phantasie und Sichtbarmachen von Stimmungen und Erlebtem.

"Sehrosen",
Aquarell, 42 x 56 cm

Kontakt

Telefon 0228-313626

hillmann@gundg.de