Wilhelm Laufer

Vita
geboren am 02.04.1941 in München
1947 - 61 Schulzeit und Berufsausbildung, zuletzt Angestellter bei Lindes Eismaschinen AG Schalchen bei Trostberg in Oberbayern
1962 Eintritt in die Bundesmarine, am 17.Februar und folgende Tage Einsatz bei der Sturmflut am Alten Deich bei Glückstadt an der Elbe.Erinnerung als Ölbild festgehalten.
1964 - 65 Lernprozesse als Autodidakt im Rahmen der Glückstädter Künstlergemeinschaft. Hier intensives Malen von Landschaften, Schiffen und Hafengemälden. Nachhaltige Impulse in gegenständlicher Malerei durch Hermann Wehrmann, einem bekannten holsteinischen Niederelbe - und Küstenmaler aus Glückstadt an der Elbe.
1966 Entlassung als Marinesoldat und Fernstudium zum Illustrator und Graphiker bei „Famos Artist“ einer amerikanischen Malschule.

Ausstellungen
1974 Erste Einzelausstellung im Brockdorf Palais in Glückstadt /Elbe und weitere Ausstellungsbeteiligungen.
1975 Aufnahme in den Künstlerbund Steinburg (Itzehoe) und Beteiligungen an dessen diversen Ausstellungen im Raum Schleswig-Holstein.
1976 Umzug nach Bonn und Anstellung im Bundesbauministerium. In den Folgejahren einige Einzelausstellungen im Ministerium.
1977- 83 Beteiligungen an Ausstellungen im Raum Bonn, z.B. Gruppe Semikolon in Duisdorf und bei 10 Jahre Wachtberg
1989 zeitweiser Aufenthalt in Berlin und künstlerisches Arbeiten
unter dem Eindruck der Berliner Kunstszene und der Maueröffnung.
2002 Renteneintritt und beginnende umfangreiche Arbeiten in fast
allen malerischen Techniken.
2012 Mitglied im Kunstverein Bad Godesberg
2013 Doppelausstellung im Glaskarree des Kunstvereins mit
Trutz Ludwig
2013 Einzelausstellung im Rathaus Wachtberg-Berkum

2014 Mitglied bei Suisse Arte Basel (Online Galerie)


"Gewitter a.d.Störmündung"
Ö l auf Leinwand



Kontakt
La-Villedieu-Ring 26
53343 Wachtberg


Tel./Fax: o228-348993
mobil: 0175-9438800

wilhelm.laufer@t-online.de
www.wilhelm-laufer.de